Leistungen > Technische Dokumentation > Katalog
 

Ersatzteilkatalog

Katalog: Standard-Software oder individuelles Katalogsystem?

Elektronische Katalogsysteme zur Bereitstellung aktueller, maschinenspezifischer Ersatzteilinformationen und Servicedaten haben sich längst zu einem wichtigen Bestandteil der Produktdokumentation entwickelt. Anstelle schlichter Teilelisten sind heute aus PDM- und CAD-Systemen ausgeleitete, vielfach verknüpfte und intuitiv steuerbare Kataloge an der Tagesordnung. Visuelle Bedienkonzepte erlauben die interaktive Identifikation benötigter Ersatzteile anhand sensitiver, zwei- oder dreidimensionaler Bildtafeln oder Vektormodelle.

Für die Erstellung elektronischer Ersatzteilkataloge stehen am Markt verschiedene Standard-Softwarelösungen zur Auswahl, die Bild- und Textinformationen unterschiedlichster Ausgangsformate importieren, verknüpfen und im gewünschten Medium darstellen.

Benötigen Sie für einen spezifischen Verwendungszweck zielgruppengerechte Präsentationsformen und entsprechend optimierte Bedienkonzepte, erstellen wir Ihnen gerne eine Individuallösung.

Für Fujitsu Technology Solutions GmbH haben wir eine plattformunabhängige, browser-basierte Individuallösung realisiert: Illustrated Spares. In diesen Katalog lassen sich auch Filmausschnitte (Opens internal link in current windowUtility-Filme) integrieren, die der Servicetechniker direkt aus dem interaktiven Ersatzteilkatalog aufrufen kann.

Ihre Vorteile:

  • Wir entwickeln für Sie spezifische Anwendungen, wenn keine Standard-Softwarelösung Ihren Ansprüchen genügt.
  • Sie erhalten eine klar strukturierte, IT-basierte Lösung mit einem hohen Maß an Automatisierung.
  • Ihre Kunden arbeiten mit tagesaktuellen Online-Ersatzteil-Katalogen oder schnell aktualisierten Offline-Katalogen.
  • 3D-Darstellungen der Baugruppen oder Ersatzteile ermöglichen eine genaue Identifizierung.
  • Sie sparen die Kosten für teure, schnell veraltete gedruckte Kataloge.
  • Ihre Prozesskosten bei der Katalogerstellung werden reduziert.
  • Die Kundenzufriedenheit steigt, während der Service-Aufwand sinkt.